willkommen in unserer Welt!

Pferde und Sport sind unsere Leidenschaft! Als deutscher Martkführer in der Planung und Umsetzung von Pferdesportveranstaltungen sehen wir es als unsere Berufung, Menschen für Pferde zu begeistern und als unsere oberste Pflicht, dem Wohlergehen der Pferde zu dienen. Mit der EN GARDE Marketing GmbH werden Sie Teil der wunderbaren und fantastischen Pferdewelt - hautnah – in deutschen Metropolen wie Leipzig, Hamburg, Berlin, München und weiteren.
 

Wir verstehen uns als eine Full-Service-Agentur mit über 25 Jahren Erfahrung im Pferdesport und einem global gezogenen hoch professionellen Netzwerk an Kooperationspartnern. Wir alle teilen die Motivation, täglich das Beste zu geben und Sie als Kunden rundum zufrieden zu stellen.
 

Von der ersten Beratung über die Entwicklung von eigenen Veranstaltungen, ihrer medialen Inszenierung und Durchführung bis hin zur Kontrolle und Auswertung von Medien- und Konsumenten-Kontakten ist das Team von EN GARDE Marketing für Sie da.
 

Dabei treten wir international auf und haben bedeutende Referenzen wie die FEI World Cup Jumping China League und Veranstaltungen in Kuala Lumpur/Malaysia sowie Kooperationen mit Veranstaltern im europäischen Ausland.
 

Für Fragen rund um den Pferdesport stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Unsere Ansprechpartner finden Sie unter „Über uns – Team“.
 

Ihr Team von EN GARDE Marketing GmbH

Unser reitsport podcast

EN GARDE Marketing zählt zu den größten deutschen Reitsportveranstaltern von internationalen Spitzenturnieren und widmet sich nun seit mehr als 25 Jahren der Planung und Realisierung dieser Weltklasse-Events. Der pünktlich zur Außensaison 2019 ins Leben gerufene Podcast "Zwei mehr, bisschen Fuß", moderiert von Nicole Klement, bietet exklusive Einblicke hinter die Kulissen hochkarätiger Turniere. Dabei wird Nicole mit diesem Podcast die Turniersaison begleiten und dabei dem ein oder anderen prominenten Gast aus dem Reitsport auf den Zahn fühlen.

wir unterstützen

Weitere Informationen finden Sie unter www.pferde-fuer-unsere-kinder.de

news

30.05.2022
Die zweite Station der FUNDIS Youngster Tour machte auf dem heiligen Rasen des legendären Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg-Klein Flottbek Halt. Viel Platz zum Galoppieren bietet der herrliche Rasenplatz und die einzigartige Atmosphäre des Turnierklassikers, die in der Turnierwoche weit über 90.000 Besucher in den Derby-Park lockt.
29.05.2022
Die zweite Station der FUNDIS Youngster Tour machte auf dem heiligen Rasen des legendären Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg-Klein Flottbek Halt. Viel Platz zum Galoppieren bietet der herrliche Rasenplatz und die einzigartige Atmosphäre des Turnierklassikers, die in der Turnierwoche weit über 90.000 Besucher in den Derby-Park lockt. Eine ganz neue Erfahrung für die aufstrebenden Springtalente unter den Sätteln der internationalen Spitzenreiter. Zwei Prüfungen standen für die sieben- und achtjährigen Springpferde in Hamburg auf dem Programm, aus denen ein Gesamtergebnis ermittelt wurde, das über die Punktevergabe fürs Ranking entschied.
29.05.2022
Hamburg – Das hat es seit 1975 nicht mehr gegeben: Eine Frau, die das Deutsche Spring-Derby präsentiert von IDEE KAFFEE gewinnt. Absolut überwältigt, überglücklich und auch ein bisschen fassungslos stand Cassandra Orschel im Einritt, als von allen Seiten die Glückwünsche auf sie einstürmten. Mit der elfjährigen Holsteinerin Dacara E hatte sie im Umlauf nur einen Springfehler hinnehmen müssen und war mit drei weiteren Vier-Fehlerpunkte-Reitern im Stechen angetreten.
29.05.2022
Hamburg – Sie ist einfach eine Derby-Queen. Kathleen Kröncke – vielen besser bekannt unter dem Nachnamen Keller – hat sich nach 2011 erneut das blaue Band der Derby-Siegerin gesichert. Ihr eigener Partner war Hampton Court und auch die Pferde ihrer Konkurrenten wusste die 32-Jährige in Szene zu setzen. Im Finale des Almased 62. Deutschen Dressur-Derby verwies sie Frederic Wandres, der Dom Perignon mit in den Pferdewechsel brachte, und Hendrik Lochthowe auf die Plätze. „Ich habe wirklich nicht damit gerechnet“, strahlte Kröncke nach ihrem Triumpf. „Freddy und Hendrik sind so gute Reiter. Es war unglaublich, die Pferde von den beiden waren toll zu reiten und haben es mir sehr leicht gemacht.“