18.04.18

Die ganz große Besetzung kommt nach Hamburg

Hamburg – Das von J.J.Darboven präsentierte Deutsche Spring- und Dressur-Derby ist ein echtes Weltturnier und lockt die besten Reiter aus fast jeder Ecke des Globus’ an die Elbe. Bereits zum elften Mal macht die Longines Global Champions Tour in der Hansestadt Station, inzwischen zum dritten Mal ist der Team-Wettbewerb Global Champions League auch dabei. Im vergangenen Jahr haben über zehntausende Besucher den Sieg im Longines Global Champions Tour Grand Prix von Hamburg und die emotionale Verabschiedung des Holsteiner Hengstes Casall im Derby-Park miterlebt. In diesem Jahr lässt die Starterliste für die Prüfungen der beiden prestigeträchtigen Springsportserien auf Fünf-Sterne-Niveau auf jeden Fall wieder sportliches Weltklasseniveau erwarten. 

 Aus deutscher Sicht sind mit dabei: David Will und Derby-Sieger Holger Wulschner sowie der wieder genesene Ludger Beerbaum, der gemeinsam mit seinem Bereiter Christian Kukuk und dem Kanadier Ben Asselin im Team Berlin Eagles antreten wird. Gleich drei aktuelle Vertreter des deutschen A-Kaders werden mit Routinier Marcus Ehning und den beiden Shooting-Stars des vergangenen Jahres Laura Klaphake und Maurice Tebbel vertreten sein. Dabei bilden Ehning und Tebbel zusammen mit dem Belgier Jur Vrieling das Team Valkenswaard United, Klaphake wird hingegen mit Pieter Devos (BEL) und der Australierin Edwina Tops-Alexander die St. Tropez Pirates vertreten. Letztere meldete sich übrigens beeindruckend aus ihrer Babypause zurück und gewann den Longines Global Champions Tour Grand Prix von Miami Beach (USA).

 Auch der Vorjahressieger der Tour-Premiere in Berlin beim Global Jumping Berlin, Christian Ahlmann, hat sich angekündigt, genauso wie der Doppel-Gesamtsieger Harrie Smolders (NED). Der Weltranglistenzweite hatte 2017 das Kunststück fertig gebracht, sich an die Spitze der Longines Global Champions Tour zu setzen und mit den Hamburg Diamonds die Gesamtwertung der Global Champions League zu gewinnen. In Hamburg vertritt er zusammen mit Danielle Goldstein (ISR) und Jos Verlooy (BEL) nun die Montreal Diamonds.

 Weitere internationale Spitzenreiter vervollständigen den Reigen dieser hochwertigen Liga, wie der belgische Championatsreiter und Vize-Europameister Gregory Wathelet, die französischen Springsportstars Roger-Yves Bost, Simon Delestre und Julien Epaillard, der schwedische Erfolgsreiter Rolf-Göran Bengtsson und weil kein Spitzenturnier auf der Welt ohne einen Whitaker auskommt, wird Michael die britische Familienehre in Hamburg hochhalten.

 In Hamburg wird bereits am Turnierdonnerstag die erste Runde der Teams im Mercedes-Benz Championat von Hamburg entschieden. Die besten 35 Paare daraus dürfen im Anschluss im Longines Global Champions Tour Grand Prix antreten. Dieser wird - wie auch das Mercedes-Benz Championat am Donnerstag – live im NDR Fernsehen übertragen. 
(SySa/EquiWords)


Zum Deutschen Spring- und Dressur-Derby:
Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg Klein Flottbek gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen. 
 Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr).