25.10.18

Wichtiges Zeichen setzen – in pink!

Die Pink Kids zu Gast bei Janne Friedrike Meyer-Zimmermann. Foto: Aenne Müller
  
 
Eine besondere Begegnung gab es beim vergangenen Deutschen Spring- und Dressur-Derby, das seit 2000 unter der Federführung der EN GARDE Marketing GmbH stattfindet. Es war eine dieser Begegnungen, die Früchte trägt: nämlich mit Pink Ribbon. Die pinkfarbene Schleife wird seit den 1990er Jahren als Symbol im Engagement gegen Brustkrebs eingesetzt, eine fröhliche Farbe für ein ernstes Thema, das nicht genug Beachtung finden kann – vor allem nicht früh genug. 

Dieser guten Sache wollte auch die EN GARDE Marketing GmbH Unterstützung zukommen lassen. So finden Zuschauer auf allen Events der Agentur inzwischen diese kraftvolle Farbe und natürlich die dazugehörigen Stände, bei denen sich jeder wichtige Infos und natürlich die schönen pinken Schleifchen abholen kann. 

Einen Schritt weiter ging es am vergangenen Wochenende, denn Pink Ribbon möchte nicht nur auf das Thema Brustkrebs und Vorsorge aufmerksam machen, sondern auch den Blick auf die sekundär Betroffenen lenken: Jugendliche bzw. junge Frauen, deren Mütter an Brustkrebs erkrankt sind, die so genannten Pink Kids.

Janne Friederike Meyer-Zimmermann, eine der besten deutschen Springreiterinnen, hatte  die gemeinnützige Organisation Pink Ribbon Deutschland und im speziellen die Pink Kids in ihren Turnierstall nach Pinneberg eingeladen, und zwar mit freundlicher Unterstützung der EN GARDE Marketing GmbH. Zur Feier des Tages leuchtete vor Ort alles in knalligem Pink – der Farbe des Engagements gegen Brustkrebs. Die Pink Kids lernten an diesem sonnigen Nachmittag das Team, die Pferde und natürlich Janne Friederike Meyer-Zimmermann selbst ganz persönlich kennen. Bei Kaffee und Kuchen entwickelte sich ein toller Austausch und es wurden auch viele private Fragen gestellt. 

Ira Welding von EN GARDE Marketing freute sich über den entspannten und kurzweiligen Nachmittag: „Wir unterstützen Pink Ribbon Deutschland wo wir können. Im Reitsport sind so viele Frauen aktiv, da liegt ein so bedeutendes Engagement für Frauen  und Mädchen einfach nahe. Und wir freuen uns sehr darauf, einige der Pink Kids als Zuschauer beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby im kommenden Jahr wiederzutreffen“, denn für den Turniersamstag in Hamburg-Klein Flottbek ließ EN GARDE für die Teilnehmer des Hausbesuchs heißbegehrte Tickets für den Derby-Park springen.

Auch Christina Kempkes von Pink Ribbon Deutschland fühlte sich in Pinneberg wohl und fasste dankbar zusammen: „Janne hat uns alle so liebevoll und sympathisch bei sich empfangen, das war für uns etwas ganz Besonderes. Und es tat gut, zu sehen, wieviel es den eingeladenen Pink Kids Botschafterinnen und Gästen bedeutet hat – Janne ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild!“ Das bestätigten die jungen Frauen postwendend: „Mich hat am meisten beeindruckt, wieviel Janne schon aus eigener Kraft erreicht hat und wie gut die gesamte Atmosphäre bei ihr im Stall ist. Sie hat mir das Gefühl gegeben, dass man alles schaffen kann, wenn man daran glaubt und dafür kämpft“, so Leonie, eine der Pink Kids Botschafterinnen.

Janne Friederike Meyer-Zimmermann engagiert sich schon seit Jahren ehrenamtlich als Botschafterin für Pink Ribbon Deutschland und die Schleifenroute zu Pferd. Hierbei geht es um das Thema Brustkrebs, die wichtige Früherkennung dieser häufigen Erkrankung und darum, sich regelmäßig zu bewegen, um die eigene Gesundheit zu fördern. Die erfolgreiche Reiterin erläutert die Beweggründe ihres Engagements: „Dadurch, dass ich meinen Sport zum Beruf gemacht habe, ist meine Gesundheit von existenzieller Bedeutung. Ich nehme meinen Körper achtsam wahr und dazu gehört auch die Brustkrebs-Früherkennung. Ich möchte mithelfen, junge Frauen und Mädchen frühzeitig und möglichst angstfrei mit dem Thema Brustkrebs-Vorsorge zu konfrontieren. Denn Brustkrebs-Früherkennung kann Leben retten!“ 

Auf der Schleifenroute zu Pferd kann jede Reiterin und jeder Reiter Kilometer sammeln für mehr Brustkrebs-Aufmerksamkeit. Die Teilnahme für die Menschen ist kostenlos, möglichst viele sollen unkompliziert mitmachen können. Die Reitrouten stehen zum Download, als Ausdruck oder per QR-Code kostenfrei zur Verfügung. Jeder Kilometer kann auf der Webseite „gespendet“ werden. Es geht an der Stelle nicht um Geldspenden, sondern darum, ein Zeichen zu setzen. Die gespendeten Kilometer lassen einen Gesamtkilometerzähler steigen – so wird das Engagement und die große Gemeinschaft aller Beteiligten sichtbar. 

Pink Kids
Das Projekt Pink Kids besteht seit 2015. Wenn die Mutter an Brustkrebs erkrankt, sind die Kinder von der Situation immer mitbetroffen. Bislang hatten Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren in einer solchen Lage nur begrenzt Anlaufstellen für ihre Fragen, Sorgen und Ängste. Pink Kids ist eine Informations- und Kommunikationsplattform im Internet, auf der Jugendliche anderen Jugendlichen mit ihren Erfahrungen sowie Kontakten zu Experten helfen. Die Pink Kids erstellen und gestalten alle Inhalte selbst.

Über Pink Ribbon Deutschland
Seit den 90er Jahren wird die pinkfarbene Schleife „Pink Ribbon“ weltweit als Symbol im Engagement gegen Brustkrebs eingesetzt, nachdem die US-Amerikanerin Charlotte Haley erfolgreich Ansteckschleifchen eingesetzt hatte, um auf die aus ihrer Sicht seinerzeit nicht zielführende Mittelverwendung des National Cancer Institute aufmerksam zu machen. Seit 2010 schafft die gemeinnützige Organisation Pink Ribbon Deutschland mehr Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs in Deutschland; für gesunde Frauen, für Betroffene und auch für das Umfeld betroffener Familien – denen jede Unterstützung in ihrem erschwerten Alltag hilft. Pink Ribbon Deutschland rückt mit Unterstützung prominenter Botschafterinnen und bundesweiten Aktionen die Brustkrebs-Vorsorge stärker in das Bewusstsein aller. Die Kommunikation ist langfristig und ganzjährig angelegt, Brustkrebs soll nicht nur im „Brustkrebsmonat Oktober“ thematisiert werden. 

Fakten zum Thema Brustkrebs
Brustkrebs ist in den westlichen Staaten die häufigste Krebsart bei Frauen. Jede achte Frau erkrankt hier im Laufe ihres Lebens. Allein in Deutschland sind das jährlich rund 70.000 Neuerkrankungen. Doch was viele nicht wissen: Die Überlebensrate beträgt 82 Prozent, bezogen auf 10 Jahre. Grundlage für die mögliche Heilung ist unter anderem die frühe Erkennung der Krankheit.
(SySa/EN GARDE)

www.pinkribbon-deutschland.de
www.hamburgderby.de
www.pink-kids.de
www.schleifenroute.de