26.07.18

Global Jumping Berlin - Eine ganz besondere Bühne für den Reitsport

Freuen sich auf das internationale Hauptstadtturnier:  Volker Wulff (Berlin Equestrian Events GmbH), Marco Danese (Sportdirektor der LGCT und GCL), Kimberly Gibson, Henrik Hundertmark (DKB-Regionalleiter Berlin-Brandenburg) Foto: www.ACP-Fotografie-Pantel.de


Berlin – Wenn am Freitag das Global Jumping Berlin beginnt, messen sich internationale Springsportstars im Wettkampfoval im Sommergarten unter dem Berliner Funkturm. Frenetisch gefeiert wurde Marcus Ehning gerade erst als Sieger sowohl im Großen Preis von Aachen als auch mit der Equipe im Nationenpreis. Seine nächste Station ist die Hauptstadt. Dort trifft Ehning auch auf Christian Ahlmann, der sich 2017 souverän den Sieg im Championat der Deutschen Kreditbank AG von Berlin gesichert hat. „Ob Ehning, Ahlmann oder ein anderer Spitzenreiter das Championat gewinnt – Hauptsache wir haben spannenden Sport und können mit unseren Kunden ordentlich jubeln“, freut sich Henrik Hundertmark, DKB-Regionalleiter Berlin-Brandenburg.

Aber das Fünf-Sterne-Turnier will nicht nur Gastgeber des Championats und der prestigeträchtigen und hochdotierten Springsportserien Longines Global Champions Tour und Global Champions League sein, sondern auch den regionalen Springsportlern eine einzigartige Bühne bieten. Und so treffen sich hier bei der zweiten Auflage des Turniers auch Lokalmatadoren, die sich unter die Topreiterriege mischen, wie zum Beispiel dem Weltranglistenersten Harrie Smolders (NED) oder dem amtierenden Europameister Peder Fredricson (SWE) und das Gros der Top 30 der Welt. 

„Es war immer ein Traum von uns, mit der Serie auch in Berlin Station zu machen“, betont Marco Danese, Sportdirektor der LGCT/GCL. „Wir haben bei der Premiere letztes Jahr tollen Sport gesehen. Unsere Erwartungen für dieses Jahr sind sehr hoch und die Vorfreude groß“. Das Starterfeld dürfte alle Erwartungen erfüllen. „Wir haben sieben Reiter aus den Top-Ten der LGCT am Start“, strahlt Turnierchef Volker Wulff, „und zwar die Nummern 1,2,3,4, …8,9,10.“ Die Nummer 1 ist Ben Maher, der mit deutlichem Vorsprung das Ranking anführt.

In der Zwei-Sterne-Tour, die weitere Startmöglichkeiten beim Global Jumping Berlin liefert, wie zum Beispiel im Bernd Kiesewetter Preis und dem CWD-Preis, geht unter anderem Steffen Krehl (Lentzke), mehrfacher Landesmeister in Berlin-Brandenburg, an den Start. In Berlin trifft er auf aufregende Konkurrenz, denn für diese Prüfungen haben auch genannt: Team-Welt- und -Europameisterin Janne Friederike Meyer-Zimmermann, die direkt vom CHIO in Aachen nach Berlin reist, die Derby-Sieger André Thieme und Thomas Kleis sowie die beiden im internationalen Springsport erfolgreichen Celebrities Athina Onassis (GRE) und die Tochter des Erfolgsschauspielers Till Schweiger, Luna-Marie. 

Eine besondere Ehre wird Kimberly Gibson (Elisenau) zuteil, denn sie erhält mit nur 22 Jahren das Goldene Reitabzeichen für zehn Siege in der schweren Klasse. Diese begehrte Auszeichnung im Rahmen eines Weltklasseevents zu bekommen, wird unter Garantie ein unvergessliches Erlebnis. „Ich bin ganz aufgeregt bei dem Gedanken daran“, freut sich die angehende Immobilienkauffrau. „Ich durfte schon im letzten Jahr bei der Premiere hier sein. Das war fantastisch“.

Die wertvollen vierbeinigen Topsportler reisen bereits heute an und müssen noch vor ihren ersten Einsätzen im Parcours dem Turniertierarzt für den offiziellen und vorgeschriebenen Vet-Check vorgestellt werden. Der entscheidet dann, ob die Tiere in perfektem gesundheitlichen Zustand und somit „fit to compete“ sind. Der Nachmittag steht für freies Training zur Verfügung und auch die extravagante, ovale Arena wird den Pferden bereits in Ruhe gezeigt. So wird also von allen Reitern ein Tag der Ankunft und Akklimatisierung gewidmet, bevor es Freitagmorgen ab 8.30 Uhr mit den Springprüfungen losgeht. Die Teilnehmer der Fünf-Sterne-Tour starten dann mittags mit dem Preis der Familie Eduard Winter. Im Anschluss geht es mit dem Preis der Deutsche Vermögensberatung AG - DVAG bereits in den ersten Umlauf der Global Champions League.
Der Großteil der Vorbereitungen ist derweil abgeschlossen. Die Stallungen sind eingerichtet, der Vorbereitungsplatz und das Wettkampfoval strahlen vom hellbeigen Sand, die Tribünen warten mit besten Aussichten auf die Zuschauer, die Aussteller und Gastronomen legen letzte Hand an, um die Besucher zu versorgen.
(SySa/EquiWords)


Alle Prüfungen der GCL und der LGCT werden über www.globalchampionsleague.com/gcl-live/ beziehungsweise www.globalchampionstour.com/gct-live/ übertragen.

Alle Prüfungen werden übertragen von clipmyhorse.tv.

Restkarten für Global Jumping Berlin gibt es an der Tageskasse.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.globaljumpingberlin.de oder Sie folgen dem #globaljumper.